Category

Haus und Garten

Category

Für die meisten Männer und Jungen, die es werden wollen, sind die Zeiten, in denen das Melken einer Kuh eine ebenso alltägliche Aufgabe war wie der Abwasch, längst vorbei. Die Aufgabe, eine Kuh von Hand zu melken, brachte einst Bauern und ihre Familien in enge Verbindung mit den Tieren, die sie jeden Tag ernährten. Wenn Sie ein Stadtbewohner sind, ist es unwahrscheinlich, dass Sie in eine Situation kommen, in der Sie eine Kuh melken müssen, es sei denn, Sie leben in einer postapokalyptischen Zukunft, in der gesunde, milchproduzierende Milchkühe zur Verfügung stehen und Sie dringend etwas Eiscreme brauchen. Aber das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass das Melken einer Kuh mit der Hand eine Tradition ist, die tief im Blut unserer landwirtschaftlichen Vorfahren verwurzelt ist, und wenn man lernt, wie man es macht, geht es ebenso sehr darum, dieses Wissen zu bewahren, wie es zu praktizieren.

1: Waschen Sie Ihre Hände, dann schmieren Sie sie mit Vaseline oder Eutercreme ein.

2: Verwenden Sie einen warmen Lappen, um Schmutz, Ablagerungen, Haare oder Dung vom Euter abzuwischen. Massieren Sie das Euter während der Reinigung, um die Muskeln in Vorbereitung auf das Melken zu entspannen.

3: Greifen Sie die Zitze, indem Sie sie an der Basis von Daumen und Zeigefinger ansetzen.

4: Krümmen Sie Ihre Finger um die Zitze und drücken Sie sie nach unten gegen Ihre Handfläche. Ziehen Sie nicht.

5: Leeren Sie die ersten paar Unzen Milch auf den Boden, um alle Klumpen oder Ablagerungen zu entfernen, die sich in der Zitze angesammelt haben.

6: Beginnen Sie, einen sauberen Eimer mit der Milch zu füllen. Beginnen Sie mit der anderen Hand, die benachbarte Zitze zu melken, indem Sie abwechselnd Druck ausüben, um einen gleichmäßigen Milchfluss zu gewährleisten.

Hallo ihr Lieben! Ich habe meine Haustür gerade aufgeschlossen und bin nun endlich wieder zu Hause. Momentan wohne ich noch in meiner zwei-Zimmer-Wohnung, die aber aus purem Chaos besteht. Jedenfalls wird sie es bald, denn ich habe mich dazu entschieden, da die Wohnung mir gehört, einiges zu verändern und die Wohnung ganz neu zu gestalten nach meinen eigenen Wünschen. Ich habe sehr viel Spaß daran, zu renovieren und vor allem auch zu dekorieren. Lange habe ich Altbau Fenster gehabt, die mir auch immer sehr gefallen haben. Doch irgendwann sieht man sich satt und etwas neues muss her.

Daher habe ich mich entschieden, meine Wände neu zu gestalten. Sie benötigen mal wieder etwas Farbe und ich einen Tapetenwechsel. Entschieden habe ich mich für Farben, die zum motivieren anregen. Den Boden werde ich in einigen Zimmern so lassen, da ich beim Einzug schon Laminat gewählt habe. Im Schlafzimmer ist ein Teppichboden, der dringend gewechselt werden kann. Dort habe ich mich für nun ebenfalls für einen schönen Laminatboden entschieden und werde einen großen Teppich vor meinem Bett auslegen. Die Fenster und Heizungen werden alle neu gestrichen, da sie mal wieder etwas weiße Farbe benötigen.

Bei den Fenstern im Schlafzimmer habe ich mich für dänische Fenster entschieden, da sie so mehr Licht in den Raum bringen. In fast allen Räumen werden Sprossenfenster eingebaut. Ich habe in den letzten Jahren leider nie wirklich viel Licht in meine Wohnung bekommen und durch den Umbau möchte ich das gern ändern. Meine Haustür ist ebenfalls sehr in die Jahre gekommen. Da werde ich sicherlich auch eine neue auswählen. Ich hoffe, dass alles soweit gut geht und die Renovierung klappt, so wie ich es mir wünsche. Die Wohnung sieht nach dem Umbau sicherlich richtig schön aus und wird viel heller gestaltet sein.